sakramente

Zeichen des Glaubens

Taufe    

Sie sind Eltern eines Kindes geworden – dazu möchten wir Ihnen als Pfarrverband sehr herzlich gratulieren und Ihrer Familie alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft wünschen! Mit der Geburt eines Kindes verändert sich vieles. Die Eltern wünschen sich für ihr Kind ein gutes und sicheres Leben. Mit der Taufe möchte die Kirche dafür einen ersten „Grundstein“ legen und Ihr Kind in besonderer Weise den Schutz und Segen Gottes zusprechen! Mit der Taufe wird Ihr Kind in die Gemeinschaft mit Gott und der Kirche aufgenommen, sie ist das erste und grundlegende Sakrament aller christlichen Konfessionen.

 

In der Regel wird das Sakrament der Taufe durch einen Priester oder Diakon gespendet; im Notfall kann die Taufe aber von jedem Menschen gespendet werden. Die Taufe gehört neben der Erstkommunion und Firmung zu den drei „Initiationssakramenten“ („Einführungssakramenten“) der katholischen Kirche.

 

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten:

Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Pfarrbüro auf. Hier wird Ihnen der Kontakt zu einem zuständigen Seelsorger vermittelt und ein Termin für die Taufe festgelegt. Mit dem Seelsorger werden alle Fragen zur Taufe und der Gestaltung der Tauffeier besprochen.

 

Auch wenn ein Elternteil oder beide Eltern einer anderen Konfession angehören oder selber nicht getauft sind, ist es möglich, dass Ihr Kind die Taufe empfängt. Wenden Sie sich bitte ebenfalls an unsere Pfarrbüros.

 

Bei der Taufanmeldung und im Vorfeld der Taufe bitte beachten:

Setzen Sie sich bitte spätestens vier Wochen vor dem von Ihnen ge-wünschten Tauftermin mit dem Pfarrbüro in Verbindung. 

 

Die Taufe bedeutet Aufnahme in die konkrete Pfarrgemeinde, in der Sie wohnen, daher findet die Taufe in der Regel in der jeweiligen Pfarrkirche (oder einer anderen Pfarrkirche des Pfarrverbandes) statt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Taufe nicht in einer Privat- oder Nebenkirche stattfinden kann.

 

Zeitpunkt der Taufe ist der Sonntag im Gottesdienst oder aber im An-schluss daran. Auch der Sonntagnachmittag (evtl. auch Samstag) ist möglich.

 

Bitte beachten Sie, dass wir Taufen auch gemeinsam feiern, wenn sich für diesen Termin mehrere Eltern melden.

 

Vor der Taufe wird der Pfarrer oder Diakon, der die Taufe vornimmt Sie zu einem Gespräch einladen, bei dem die Einzelheiten der Feiern besprochen werden.

 

Bitte bringen Sie zur Anmeldung die Geburtsurkunde Ihres Kindes mit und – sofern vorhanden – auch das Familienstammbuch. In dieses wird die Taufe durch unser Pfarrbüro eingetragen.

 

Die katholische Kirche hält das Amt des Taufpaten für sehr wichtig. Der Taufpate soll deshalb Mitglied der kath. Kirche sein. Ein zweiter Pate kann durchaus evangelisch sein oder einer anderen Religion angehören.

 

Wenn sie als Erwachsener noch nicht getauft sind und gerne die Taufe empfangen möchten:

HabenSie keine Angst oder Scheu davor, diesem Wunsch nachzugehen – wir freuen uns über jeden Mensch, egal welchen Alters, der sich taufen lassen möchte! In den ersten Jahrhunderten war die Erwachsenentaufe die Regel, erst später wurde sie zu großen Teilen durch die Säuglings- und Kindertaufe abgelöst. Melden Sie sich gerne in unserem Pfarrbüro!

Kontakt:

 

Pfarrbüro

Röhrmoos-Hebertshausen

Purtlhofer Str. 7

85241 Ampermoching

 

Telefon: 08139 935212